Jahresdienstversammlung 2018


Stelingen 10Am vergangenen Freitagabend, 12. Januar 2018, konnte Ortsbrandmeister Daniel Voigtland erstmals Mitglieder und Gäste der Ortsfeuerwehr Stelingen zur Jahresdienstversammlung in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses begrüßen, nachdem er Mitte letzten Jahres die Führung der Ortsfeuerwehr übernommen hatte.
Unter anderem standen Ehrungen und Berichte zum abgelaufenen Jahr auf der Tagesordnung.
Neben den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr waren auch Vertreter aus Politik und Stadtverwaltung sowie der Stadtfeuerwehrführung nach Stelingen gekommen.
Eine besondere Ehrungen erhielt der ehemalige Ortsbrandmeister Herbert Pannwitz, er wurde zum Ehrenortsbrandmeister ernannt.
Foto:
Bürgermeister Grahl ernennt Herbert Pannwitz zum dritten Ehrenortsbrandmeister der Feuerwehr Stelingen nach Roland Schumüller und Siegfried Döbbecke.
Ortsbrandmeister Voigtland konnte in seinem ersten Jahresbericht von weiterhin steigenden Mitgliederzahlen berichten. Insgesamt zählt die Ortsfeuerwehr Stelingen 326 Mitglieder (Vorjahr 321).
Im vergangenen Jahr  war die Ortsfeuerwehr Stelingen wieder bei vielen Veranstaltungen im Ort präsent bzw. unterstütze bei deren Ausrichtung, zum Beispiel beim alljährlichen Weihnachtsmarkt.
Eine Radtour am 1.Mai, ein Sommerfest im Juni sowie eine Wochenendfahrt nach Belgien wurden durchgeführt.
Nachdem das bisherige Löschfahrzeug aufgrund gravierender Mängel außer Dienst gestellt werden musste, stand die Beschaffung eines Gebrauchtfahrzeuges von der Feuerwehr Hannover und dessen Umbau und Indienststellung im Mittelpunkt des Jahres. Zusätzlich konnte ein Anhänger, hauptsächlich ausgestattet für den Übungsdienst der Jugendfeuerwehr, beschafft werden.
Des Weiteren war die Wettkampfgruppe bei den Landesmeisterschaften unter den 30 besten Feuerwehren des Landes Niedersachsen vertreten.
Anschließend berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister Rouven Schmitt vom Einsatz- und Übungsgeschehen in abgelaufenen Jahr.
Die Ortsfeuerwehr rückte in 2017 zu 57 Einsätzen aus, eine weitere Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Ein Schwerpunkt im abgelaufenen Jahr waren Einsätze aufgrund von Unwettern im Juni und Oktober sowie durch ausgelöste Rauchmelder oder Brandmeldeanlagen.
Für Einsatz, Übung und Ausbildung wurden im abgelaufenen Jahr 1322 Stunden geleistet.
Schwerpunkte der Ausbildung waren die Ausbildung am neuen Löschgruppenfahrzeug, verschiedene praktische Einsatzlagen und auch die Ausbildung der Maschinisten bei einem Fahrsicherheitstraining am Ende des Jahres.
Besonders erwähnte Schmitt in seinem Bericht Jaqueline Voges, Timo & Ole Schmitz, Lennart Lassen und Niklas Krügener, die die Truppmannausbildung mit Bestnote bestanden haben.
Die Jungendabteilungen der Ortsfeuerwehr Stelingen konnten anschließend ebenfalls von einem interessanten und erfolgreichen Jahr 2017 berichten.
Die Jugendfeuerwehr hat derzeit 18 Mitglieder, die Minis mit Kindern von 6 bis 10 Jahren haben 26 Mitglieder, die an die Feuerwehrarbeit herangeführt werden.
Es wurde an Wettkämpfen und Übungen sowie Zeltlagern und Fahrten teilgenommen und Besichtigungen durchgeführt. Für die Jugendfeuerwehr konnten durch den Förderverein neue Poloshirts beschafft werden.
Im Sommer 2017 wurde das 40-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr sowie das 25-jährige Jubiläum der Minis gefeiert. Zwei Mitglieder aus der Jungendabteilung wechselten zum Jahresbeginn in die aktive Abteilung über.
Roland Schumüller berichtete danach von den Aktivitäten der Altersabteilung und der Senioren der Ortsfeuerwehr. Diese treffen sich regelmäßig alle zwei Monate zur Besichtigung von Sehenswürdigkeiten oder Firmen im nahen oder weiteren Umland oder einfach zum gemütlichen Beisammensein. Im vergangenen Jahr wurde beispielsweise das Stahlwerk in Salzgitter besichtigt und Fahrten zur Polizei nach Hannover und zur Handwerkskammer unternommen.
In diesem Jahr besteht die Altersabteilung 25 Jahre.
Beim Tagesordnungspunkt Wahlen wurden Eike Hornbostel zum Jugendwart und Melina Stafetzky zu seiner Stellvertreterin gewählt. Im Amt des Gerätewartes wurde Sebastian Pich, als sein Stellvertreter Stefan Volker bestätigt. Ebenfalls wurde Florian Lederer als Schriftwart einstimmig wiedergewählt.
Im Folgenden wurde Jürgen Hornbostel für 40-jährige aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet.
Herbert Pannwitz, der im letzten Jahr nach 18 Jahren im Amt des Ortsbrandmeisters diese Aufgabe in jüngere Hände übergeben hatte, wurde von Bürgermeister Dr. Christian Grahl anschließend zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. Grahl würdigte Pannwitz ehrenamtliches Engagement und seinen langjährigen Einsatz für die Feuerwehr inklusive der Nachwuchssicherung.
Im nächsten Punkt auf der Tagesordnung konnten folgende Dienstgrade verliehen werden:
Feuerwehrfrau/-mann:              Jaqueline Voges, Timo & Ole Schmitz, Lennart Lassen
Oberfeuerwehrfrau/ -mann:      Sina Milde, Christian Hemme
Oberlöschmeister:                    Tim Latka
Erster Hauptlöschmeister:        Rouven Schmitt
Brandmeister:                           Daniel Voigtland
Die Gäste der Versammlung - Ortsbürgermeister Werner Baesmann und Stadtbrandmeister Ulf Kreinacker - dankten in ihren Grußworten an die Versammlung besonders für die ehrenamtlich geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr und berichteten von Neuigkeiten und Änderungen im kommenden Jahr.
Mit Informationen zu anstehenden Terminen und Veranstaltungen im laufenden Jahr wie dem Festball im Januar sowie dem Dank an Rat und Verwaltung der Stadt Garbsen für die Unterstützung der Ortsfeuerwehr beendete Ortsbrandmeister Daniel Voigtland die Versammlung
(c) Bericht und Foto: Stefan Müller - Stadtfeuerwehrpressewart
Copyright © 2018 www.feuerwehr-stelingen.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.